Standortentwicklung mit System

Ganzheitlich planen. Gemeinsam gestalten.

Know-How

Unser Team vereint Erfahrungen aus Wissenschaft und Praxis. Egal ob Methodik, Daten, Finanzen oder Digitalisierung – bei uns bekommen Sie alles aus einer Hand.

Strategie

Gemeinsam analysieren und gestalten wir die wichtigsten Zukunftsfelder und unterstützen Sie bei der Entwicklung einer holistischen Strategie.

Umsetzung

Wir erarbeiten mit Ihnen konkrete Massnahmen für eine nachhaltige und massgeschneiderte Entwicklung Ihres Standorts.

Services Standortentwicklung

Umfassende Services für nachhaltiges Wachstum

Wir bieten Ihnen Expertise in allen Bereichen der Standortentwicklung. Dabei arbeiten wir wissenschaftlich fundiert, datengestützt und immer mit dem Blick fürs grosse Ganze.

Modell für erfolgreiche Standortentwicklung

Zusammen mit der ZHAW haben wir ein Modell erarbeitet, das die Standortentwicklung als ganzheitliches System betrachtet. So berücksichtigen wir alle relevanten Entwicklungsfelder für die Zukunft Ihres Standorts.

Stimmen aus dem Netzwerk

Die Ansprüche an die Verwaltung steigen und die Aufgaben werden komplexer. Deshalb verfolgen wir einen systemischen Ansatz, um die verschiedenen Handlungsfelder der Gemeinden ganzheitlich zu betrachten. Wir nutzen Daten auf schlaue Weise, um Strategien für die Gemeinde von morgen zu gestalten.

Profil Daniela Bühler PublicFinance

Daniela Bühler

Die Gemeinden und Städte in der Schweiz wachsen. Diese Entwicklung muss nachhaltig erfolgen. Das bedeutet, dass bei allem Wachstum die Einnahmen und Ausgaben im Lot bleiben. Dabei gilt es unsere Umwelt zu schonen und gleichzeitig Perspektiven für Menschen und Wirtschaft zu schaffen.

Jörg Schläpfer Wüest Partner

Dr. Jörg Schläpfer

Bürger:innen sind heute oft digitaler als ihre Gemeinden. Bürgerzentrierung bedeutet daher auch Digitalisierung. Wir begleiten die Schweizer Gemeinden auf ihrem Weg zu einer innovativen Standortentwicklung – mit digitalen Lösungen, die einen echten Mehrwert für die Menschen schaffen.

Sarah Seyr Idea2

Dr. Sarah Seyr

Informieren Sie sich über Best Practices und neueste Entwicklungen in unserem Blog

Standort der Zukunft

Generation Z: Mein Standort der Zukunft

Mit dem gesellschaftlichen Wandel verändern sich auch Werte und Einstellungen der Menschen. Vieles ist im Umbruch. Ob ein Standort für die Generation Z attraktiv ist, ist abhängig von diversen Eigenschaften. Mein Standort der Zukunft ist ein Verkehrsknotenpunkt, bietet innovative Arbeitsplätze und Ausbildungsstätten und überzeugt durch gepflegte Grünanlagen und kreative Third Places. Was macht die Generation…

Weiterlesen

Standortentwicklung – Systemisches Modell

Die Standortentwicklung ist im Wandel. Nebst dem immer härter werdenden Konkurrenzkampf zwischen den Regionen um Unternehmen, Kapital und Arbeitskräfte, dem schwindenden Spielraum bei der Steuerpolitik (siehe OECD-Mindeststeuer-Initiative) sind Gemeinden, Kantone oder Regionen auch mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Standortentwicklung ist nicht mehr nur Wirtschaftsförderung. Es geht um die Entwicklung des Standortes als Ganzes. Es geht…

Weiterlesen

«So erhöhen Sie die Standortqualität einer Gemeinde mit der Entwicklung von Bauprojekten»

Städte und Gemeinden können die bauliche Entwicklung ihres Standorts aktiv mitgestalten und dadurch ihre Identität massgeblich prägen. Dabei sieht man sich jedoch mit grossen Herausforderungen konfrontiert. Welche Vision soll die Gemeinde langfristig verfolgen? Wie kann eine nachhaltige Entwicklung in den Dimension Ökonomie, Ökologie und Soziokultur sichergestellt werden? Welche Prozesse und Organisationsformen eignen sich am besten?…

Weiterlesen

Vom Verwalten zum Mitgestalten: Sechs Handlungsfelder für die regionale Entwicklung  

Vom Verwalten zum Mitgestalten: Regionale Entwicklung bedingt in Innovationsnetzwerken zu denken, und diese auf ein gemeinsames Ziel auszurichten. Die Standortentwicklung übernimmt die Rolle als regionale Innovationsplattform. Eine solche Plattform benötigt ein Steuerungsmodell, das auf systemische Innovation ausgerichtet ist. Nachfolgend diskutieren wir die sechs wichtigsten Handlungsfelder.  Diese Handlungsfelder basieren auf der aktuellen Forschung zu systemischer Innovation…

Weiterlesen

Schülerprognose

Eine Schweizer Gemeinde plante ein Hochaus-Bauprojekt mit rund 100 neuen Wohnungen. Angesichts der Bevölkerungszahl stellt dies einen wesentlichen möglichen Zuwachs durch Zuzügerinnen und Zuzüger dar. Die Gemeinde besitzt zu diesem Zeitpunkt ein Primarschulhaus mit Kindergarten. Die Oberstufe besuchen die Kinder in den umliegenden Gemeinden. Vor der Abstimmung zum Zonenplan wurde Wüest Partner beauftragt abzuschätzen, ob die…

Weiterlesen
Digitale Bürgerin der Gemeinde

Digitale Tools für die Interaktion mit Bürgerinnen und Bürgern Ihrer Gemeinde

Als Gemeinde haben Sie eine Vielzahl von verschiedenen Interaktionspunkten mit Ihren Bürgerinnen und Bürgern. Je nachdem, warum diese Interaktionen zustande kommen, gibt es andere Anforderungen an digitale Tools. Wir unterscheiden zwischen Anwendungsfällen, die notwendige Interaktionen mit der Gemeinde digital vereinfachen, und solchen, die zusätzlichen Mehrwert für die Bürgerinnen und Bürger bieten. Diese Unterscheidung ist wesentlich,…

Weiterlesen